Kongress zu Klimawandel, Kommunikation und Gesellschaft (K3)

Der Kongress stellt den Stand der internationalen Forschung zur Klimakommunikation vor, so dass diese in der Praxis genutzt werden kann.

K3-Kongress
Bild: DKK, Stephan Röhl

Disziplinen wie die Soziologie, Politikwissenschaft, Linguistik oder Medien- und Kommunikationswissenschaft haben viel dazu zu sagen, wie Menschen über Klimawandel und die damit verbundenen Risiken denken und wie Entscheidungen zum Klimaschutz getroffen werden – oder eben nicht. Am «K3 Kongress zu Klimawandel, Kommunikation und Gesellschaft» sollen neueste Erkenntnisse aus der Forschung so präsentiert werden, dass Praktikerinnen und Praktiker sie nutzen können, also zum Beispiel Klimaschutzmanagerinnen in Kommunen oder Unternehmen, Politiker und Nichtregierungsorganisationen oder Journalistinnen.

Organisiert wird der K3 Kongress von einem Veranstalterbündnis aus Deutschland, Österreich und der Schweiz:

Kategorien

  • Kommunikations- und Medienwissenschaften
  • Wissenschaftskommunikation

Kontakt

Dr. Urs Neu
SCNAT
ProClim − Forum für Klima und globalen Wandel (ProClim)
Haus der Akademien
Postfach
3001 Bern

+41 31 306 93 52
E-Mail