Hochkarätige Ausstellungen auf der Shortlist für den Prix Expo 2021

Drei Museen sind in der engeren Auswahl für den diesjährigen Ausstellungspreis der SCNAT.

Logo Prix Expo 2021
Image: SCNAT

Für die Ausgabe 2021 des Prix Expo wurden 17 Bewerbungen eingereicht, darunter einige sehr hochwertige. Um diesem bemerkenswerten Ausstellungsjahr Rechnung zu tragen, hat die Jury des Prix Expo drei Ausstellungen in die engere Auswahl genommen.

Folgende Ausstellungen sind für den Preis nominiert:

«Naturfundbüro» des Naturmuseums Winterthur
«Queer – Vielfalt ist unsere Natur», des Naturhistorisches Museums Bern
«Erde am Limit» des Naturhistorischen Museums Basel

Der Gewinner wird im Dezember bekannt gegeben.

Der Prix Expo zeichnet Ausstellungen und verwandte Formen aus, welche die Faszination der Natur und der Naturwissenschaften einem breiten Publikum in der Schweiz fachlich kompetent und erlebnisorientiert vermitteln. Der Preis wird alljährlich von der Akademie der Naturwissenschaften Schweiz verliehen und ist mit 10'000 Franken dotiert.

  • Naturfundbüro Ausstellung
  • Ausstellung Queer
  • Ausstellung Erde am Limit
  • Naturfundbüro AusstellungImage: Donato Caspari, Naturmuseum Winterthur1/3
  • Ausstellung QueerImage: NMBE, Rodriguez2/3
  • Ausstellung Erde am LimitImage: Kostas Maros, NHM Basel3/3

Categories