La SCNAT et son réseau s'engagent pour une société et une science durables. Ils soutiennent la politique, l'administration et les entreprises avec des connaissances spécialisées et entretiennent un dialogue avec le public. Ils renforcent les échanges entre disciplines scientifiques et promeuvent les jeunes universitaires.

Image : Sebastian, stock.adobe.com

Eine Zeitreise in den Jura

Wo Riesen über Strände stampften

Im September 2020 fand die Exkursion zur Paläontologie der Jura Region statt – eine wahrhafte Zeitreise! Von den ersten Algenmatten über die Alpenbildung bis zur heutigen Fauna und Flora der Region, sind wir auf dieser eintägigen Zeitreise Dinosaurierfährten gefolgt, haben Mammutzähne aus der letzten Eiszeit berührt und in Herbarien Spuren der französischen Revolution gefunden. Dabei wurden wir auf unserer Reise immer wieder durch Corona-Vorschriften in die Gegenwart zurückgerufen. Was bleibt eigentlich von uns übrig?

Eine Zeitreise in den Jura: Wo Riesen über Strände stampften
Image : NGB

Wir treffen uns am Bahnhof des etwas verschlafenen Städtchens Pruntrut. Mit seiner bescheidenen Einwohnerzahl von rund 7000, ist es immerhin die zweitgrösste Stadt im Kanton Jura und Hauptort der Ajoie Region.

Noch sind vom Bahnhof her keine Dinosaurier zu sehen. Was sich uns jedoch direkt präsentiert ist das Wahrzeichen von Pruntrut: das hoch über der Stadt gelegene Schloss mit seinem Wachturm, der Tour Réfous. Die auf dem rechten Turm aufgemalte Wappen von Basel zeugen von einer Zeit in der das Schloss während zwei Jahrhunderten als Residenz für Basler Fürstbischöfe diente. Damals flüchtete der Fürstbischof Melchior von Lichtenfels im Jahre 1527 vor der Reformation in Basel und verlegte seinen offiziellen Sitz nach Pruntrut. Auch seine Nachfolger lebten hier, bis 1792 die Ajoie von französischen Truppen erobert wurde.

Autorin: Irena Raselli

Pages : 16-33

Catégories

  • Jura (Massif du)
  • Paléontologie (sc. terre)

Contact

Dr. Christoph Thalmann
Ländlistrasse 40
3047 Bremgarten b. Bern

Allemand