Brennpunkt Klima Schweiz

Kurz erklärt

Die Erdoberfläche erwärmt sich seit Mitte des 20. Jahrhunderts aussergewöhnlich stark – und wir wissen warum: Hauptsächlich wir Menschen verändern durch den Ausstoss von Treibhausgasen den Energiehaushalt der Erde. Die Schweiz reagiert überdurchschnittlich empfindlich auf den Klimawandel. Deshalb hat sie ein besonderes Interesse daran, dass die Weltgemeinschaft rasch und umfassend auf eine CO2-neutrale Wirtschafts- und Lebensweise umstellt.

Brennpunkt Klima Schweiz. Kurz erklärt

Die Schweiz reagiert sehr empfindlich auf den Klimawandel. Im Vergleich gegenüber dem globalen Mittel ist die Erwärmung im Alpenraum zurzeit rund doppelt so stark. Dieses Fazit ziehen Klimaforschende im Bericht «Brennpunkt Klima Schweiz. Grundlagen, Folgen und Perspektiven», der unter der Leitung von ProClim – dem Forum für Klima und globale Umweltveränderungen der Akademien der Naturwissenschaften Schweiz (SCNAT) – erarbeitet und im Herbst 2016 veröffentlicht wurde.

Klar ist: Aktives Handeln ist gefragt – und alle können zur Eindämmung des Klimawandels beitragen. Um auch ein breiteres Publikum anzusprechen, hat ProClim das Faktenblatt «Brennpunkt Klima Schweiz. Kurz erklärt» verfasst. Dieses veranschaulicht mit konkreten Beispielen auf sechs Seiten, wie sich die Menschen an die Klimaänderung anpassen können und wie und wo der CO2-Ausstoss in der Schweiz vermindert werden kann. Dabei werden auch Möglichkeiten der nationalen und globalen Klimapolitik diskutiert.

Quelle: Akademien der Wissenschaften Schweiz (2017) Brennpunkt Klima Schweiz. Kurz erklärt. Swiss Academies Factsheet 12 (2) www.proclim.ch/brennpunkt

Kategorien

Das Factsheet kann in gedruckter Form kostenlos bei ProClim bezogen werden: proclim@scnat.ch

Englisch, Deutsch, Italienisch, Französisch