SCNAT and its network are committed to a sustainable science and society. They support policy-making, administration and business with expert knowledge and actively participate in public discourse. They strengthen the exchange across scientific disciplines and promote early career academics.

Image: Sebastian, stock.adobe.com

Contact

Dr. Karin Ammon
SCNAT
Platform Science and Policy (Platform SAP)
House of Academies
PO Box
3001 Bern
Switzerland

Ein Feldteam aus rund 20 Gewässerspezialistinnen und -spezialisten ist in der ganzen Schweiz unterwegs, um jedes Jahr rund 100 Gewässerabschnitte mittels Kick-Sampling zu beproben, die Ökomorphologie zu ermitteln und die Gewässerwirbellosen auf Familienniveau zu bestimmen.

20 Jahre Biodiversitätsmonitoring Schweiz: eine Erfolgsgeschichte mit Entwicklungspotenzial

Vor zwanzig Jahren startete die Schweiz als eines der ersten Länder weltweit eine systematische Überwachung ihrer Biodiversität. Die regelmässig erhobenen Daten bilden einen einmaligen Datenpool, um die Entwicklung der biologischen

Image: Beat Ernst
Physics in Switzerland - driving economy, triggering innovation, empowering citizens

Physics in Switzerland – driving economy, triggering innovation, empowering citizens

The impact of physics on society and economy is paramount. In the last centuries, physics has shaped the way how we understand the world we live in and has underpinned

Image: Plattform MAP, SCNAT
Angeknabbertes Nilpferdohr oder Bruchstück eines Schildkrötenpanzers? Welche Geschichte verbirgt sich wohl hinter diesem Fossil?

Verborgene Schätze der Natur im Scheinwerferlicht

Der Tag der naturhistorischen Sammlungen findet am 20. November in beinahe 20 Museen und botanischen Gärten der Schweiz statt. Auf dem Programm stehen nebst Führungen hinter die Kulissen auch vielfältige

Image: Naturmuseum Solothurn
Bettina Schaefli, Tobias Wechsler und Jan Seibert

«Mehr Grundlagendaten für eine nachhaltige Wasserkraft»

01.09.2022 – Um mehr Strom aus Wasserkraft zu produzieren, wird von verschiedenen Seiten gefordert, die Vorgaben zu den Restwassermengen zu lockern. Dies hätte jedoch negative Auswirkungen auf Gewässerökosysteme, das Grundwasser

Image: zvg
Photovoltaik und Wasserkraft werden die zukünftige Energieversorgung der Schweiz prägen.

Der Schweizer Weg zu einer klimaneutralen und sicheren Energieversorgung bis 2050

Eine sichere Energieversorgung in der Schweiz mit netto null Treibhausgasemissionen 2050 ist mit einem koordinierten Vorgehen über alle Energiesektoren realisierbar. Basis dafür sind ein starker Ausbau der erneuerbaren Stromproduktion im

Image: Gion Huonder, Movemedia GmbH