Wissenschaftliche Politikberatung in Europa

Die SCNAT berät die Schweizer Politik wissenschaftlich. Sie bringt sich auch bei entsprechenden Aktivitäten in Europa ein, weil dort getroffene Entscheide für die Schweiz von Bedeutung sind. Damit unterstützt die SCNAT das Engagement der Akademien der Wissenschaften Schweiz (a+).

Science Advice for Policy by European Academies

Die Akademien der Wissenschaften Schweiz sind Mitglied bei zwei europäischen Dachverbänden und dadurch Teil des Konsortiums Science Advice for Policy by European Academies (SAPEA). Bestehend aus über 100 Akademien aller Disziplinen aus mehr als 40 Ländern Europas, stellt SAPEA den politischen Gremien der EU unabhängige und transdisziplinäre wissenschaftliche Erkenntnisse zur Verfügung. Dies erfolgt über den sogenannten Scientific Advice Mechanism und wird finanziert durch das EU-Rahmenprogramm für Forschung und Innovation. Die SCNAT trägt mit Expertise aus ihrem Netzwerk zu den Arbeiten von SAPEA bei.

European Academies Science Advisory Council

Teil von SAPEA ist der Dachverband European Academies Science Advisory Council (EASAC), dem die Wissenschaftsakademien der EU-Mitgliedstaaten, der Schweiz und Norwegens angehören. Ergänzend zu ihrem Beitrag an SAPEA berät das EASAC die politischen Gremien der EU in den Bereichen Biowissenschaften, Energie und Umwelt. Die SCNAT delegiert Forscherinnen und Forscher aus der Schweiz in EASAC-Leitungsgremien und in Arbeitsgruppen zur Erarbeitung wissenschaftlicher Berichte mit Politikempfehlungen.

Kontakt

Dr. Roger Pfister
Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (SCNAT)
Haus der Akademien
Postfach
3001 Bern

+41 31 306 93 06
E-Mail

Publikationen